Fußball extrem: Die 3 besten Fußball Rekorde

Union Sparkasse Pettenbach fußball rekorde

Fußball ist ein Sport, in dem unfassbar große Leistungen vollbracht werden. Sie können daran indirekt Anteil nehmen, indem Sie sich mit dem Sport und den Fußball Wetten beschäftigen und die ganze Branche in Schwung halten. Welche Meisterleistungen von den Kickern vollbracht wurden, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Seien Sie gespannt auf die besten Fußball Rekorde!


1. Ronaldo? Messi? Pelé? Von wegen! Der beste Torschütze ist ein Österreicher!

Na, wissen Sie, wer der größte Torkönig des 20sten Jahrhunderts ist? Er stammt aus Wien und sein Name lautet Josef Bican beziehungsweise Pepi. Auf seine Kappe gehen mehr als 5.000 Tore, davon 643 in der zweiten und ersten Liga. Beim ÖFB traf er 29 Mal, und das, obwohl er nur 34 Länderspiele bestritt! Das war bereits bei der WM 1934, ist aber bis heute weder vergessen, noch reicht irgendein anderer Fußballer an diesen Rekord heran. Einen Titel nach dem anderen holte sich Bican in seinem Job, und der lautet natürlich: Tore schießen! Zu Lebzeiten wurde er 18 Mal als bester Torschütze prämiert, unter anderem in Tschechien gleich fünfmal in der Zeitspanne von 1938 und 1950. Beim Mitropa-Cup, ein wichtiger internationaler Wettkampf in der Zeit vor dem Krieg, erhielt er die Auszeichnung im Jahre 1938. Somit wurde er im Ausland sogar öfter ausgezeichnet, als in seiner Heimat Österreich. Dort wurde er 1934 bei Rapid Wien als bester Schütze geehrt. Pepi wurde 88 Jahre alt und verstarb 2001.


2. Premier League, England: Ein ganz bestimmter Spieler ist Rekordhalter

Zur Erinnerung: Premier League gibt es erst seit 1992, aber ein Spieler hat sich schon Rekorde gesichert, die unschlagbar scheinen. Es handelt sich um den Mittelfeldspieler Gareth Barry, der sich gleich im Jahre 2007 bei der Begegnung Aston Villa - Bolton Wanderers die Top-Position der Einsatzliste der Premier League schnappte und den bisherigen Spitzenrekordhalter Frank Lampard vom Thron verstieß. Barry spielte beinahe 20 Jahre für die Eliteliga, nach Aston Villa ging er zu Manchester City, wechselte dann zum FC Everton und schließlich konnte sich West Bromwich über das Talent freuen. Bei den Baggies erlebte er das englische Fußball-Abstiegsjahr 2018. Bis dahin stand er schon 653 Mal für die Liga auf dem Platz. Dann wäre da auch noch die Englische Meisterschaft 2014, die er mit Manchester City gewann. Fest steht, dass dieser Rekord nicht mehr zu brechen ist und damit ist und bleibt Gareth Barry der Einsatz-Rekordler für alle Ewigkeit.


3. Der jüngste Profispieler ist war bei seinem Debüt erst 12 Jahre alt!

Es gibt Profifußballer, die noch nichtmal einen Bart haben oder im Stimmbruch sind, das ist spätestens seit Fernando Garcia bekannt, der 2001 seine Karriere begann und noch keine 14 Jahre alt war. Sie finden das extrem? Dann schauen Sie sich einmal folgenden Rekord an. Kennen Sie den Fußball Club in Bolivien namens Aurora? Am 19. Juli 2009 wurde dort ein besonderer Rekord gebrochen. Ein zwölfjähriges Kind namens Mauricio Baldivieso bestritt als echter Profi das Spiel gegen den FC La Paz und brach damit den Altersrekord. Sie kennen sich mit Fußball in Südamerika aus und Ihnen kommt der Name bekannt vor? Kein Wunder: Der Papa ist der bolivianische Nationalspieler Julio César Baldivieso. Dieser hat große Pläne für sein Söhnchen, das offensichtlich sehr unter Druck stand und nach dem Spiel bitterlich weinte. Der Vater, in Bolivien als "El Imperador" bekannt und ein Urgestein bei Aurora seit 1994, legte wenig Empathie an den Tag und machte offiziell den Schiri für den Tränenausbruch des Sohnes verantwortlich. Daraufhin verlor er seinen Posten als Trainer eine knappe Woche später. Übrigens hat Mauricio Baldivieso sein Kindheits-Trauma gut überwunden und ist nach wie vor im Profifußball aktiv.

Hier finden Sie mehr spannende Themen:

Menu