Samstag, 01.04.2017

19. Runde Antiesenhofen

Samstag, 01.04.2017: 
Union Pettenbach - SpG Antiesenhofen/Weilbach 0:2 (0:2)
www.meinbezirk.at

Heimserie gerissen!
Seit dem 8. Mai 2016 haben unsere Ladies zuhause kein Meisterschaftsspiel mehr verloren. Am verganganen Samstag war es dann doch soweit. Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Antiesenhofen musste sich unsere Kickerinnen am Ende unglücklich mit 0:2 geschlagen geben.

Nach vorsichtigem Beginn von beiden Mannschaften kamen die Gäste etwas besser in die Partie. Der Respekt vor dem Tabellenführer war unbegründet viel zu groß. Nach einer fahrlässigen Aktion im Mittelfeld konnte der Stangelpass vor unser Tor nicht verhindert werden. Der in der 14. Minute scharf zur Mitte gebrachte Ball wurde unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Schon in der 23. Minute bestraften die Gäste durch Celine Gebhartl einen schweren Stellungsfehler in der Hintermannschaft unserer Ladies mit dem 0:2. Kurz vor der Pause hätte Annika Dopona noch den Anschlusstreffer erzielen können. Der Schuss ging aber deutlich an Tor vorbei.

2. Halbzeit - ein ganz anderes Gesicht unserer Ladies!
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine völlig andere Partie. Jetzt konnten unsere Ladies das Kommando deutlich übernehmen. Sie kamen aggressiver und kreativer aus der Kabine und erspielten Chance um Chance. Alleine 5 sogenannte 100% Chancen wurden vor dem Tor fast schon kläglich vergeben. Die Gäste aus Antiesenhofen konnten sich an diesem Tag bei unserer mangelhaften Chancenauswertung bedanken. Offensive kam in Durchgang 2 vom Tabellenführer nicht mehr besonders viel.

Solche Tage gibt's im Fußball!
"Heute haben wir uns selber geschlagen! Mit ein wenig mehr Konzentration vor dem Tor oder bei den beiden Gegentoren wäre heute gegen den Tabellenfürher leicht ein Punkt oder sogar mehr drinnen gewesen." so Coach Florian Rauch nach dem Spiel.

"Aber im Fußball gibt es solche Tage, wo du zwar Chancen kreierst, die Kugel aber einfach nicht ins Tor will. Wir schauen schon wieder nach vorne. Nächste Woche steht das erste Auswärtsspiel der Rückrunde in Hohenzell am Programm, dort wollen wir wieder 3 Punkte holen und endlich unsere Auswärtsschwäche bekämpfen. Das in der Winterpause erkärte Ziel, unter die Top 3 der Liga bis zum Ende der Saison zu kommen, ist immer noch in Reichweite."
Bericht: Manfred Feichtinger

Zurück zur Übersicht