Mittwoch, 12.07.2017

Sieg beim Meister Kematen

Mittwoch, 12.07.2017: 
ASKÖ Kematen 1b - Union Pettenbach 1b 3:4 (1:2)

Vorjahres-Meister Kematen geschlagen!

Das Nachtragsspiel in Kematen wurde nun doch noch nachgeholt. Die Entscheidungen für die Herbstsaison in der Tabelle waren zwar schon gefallen, trotzdem wollten beide Mannschaften diesen letzten Sieg der Frühjahrssaison. Kematen als Meister der letzten Saison und Pettenbach als aktueller Tabellenführer! Am Ende entwickelte sich eine spannende Partie mit dem glücklichen Ende auf Seiten von Pettenbach!

Das Spiel begann ohne große Abtastphase gleich mit Topchancen für unsere Girlies. Sarah Nowak und Michaela Weinbergmayr hätten wohl das Match schon frühzeitig entscheiden können, traffen das Tor nicht oder scheiterten an der gegnerischen Torfrau.
Nach etwa 20 Minuten kamen auch die Heimischen besser ins Match und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch ohne das Kematen wirkliche Hochkaräter hatte. Julia Hinterwirth konnte in der 35. Minute das scheinbar erlösende 0:1 für unsere Mädls erzielen. Doch Kematen kam praktisch im Gegenzug nach einem Fehler in der Hintermannschaft aus Pettenbach zum Ausgleich. Alles rechnete mit einem Remis zur Pause, Sophie Pöll konnte aber mit den Pausenpfiff noch das 1:2 erzielen.


Spannende Endphase trotz 1:4 Führung!
Gleich nach der Halbzeit konnte Pettenbach mittels Doppelschlag durch Sophie Pöll und Sarah Nowak in der 40. und 46. Minute auf 1:4 erhöhen und damit einen Zwischenstand herstellen der dem Chancenverhältnis entsprach.
Bis zu 60. Minute kontrollierte die Gäste aus dem Almtal das Spiel. Als Kematen nun mehr Platz bekam, weil die Mannschaft von Chefcoach Florian Rauch den Sieg scheinbar in der Tasche hatte, sah man die Qualitäten der Vorjahresmeisters. Nun kombinierten die Mädls aus Kematen und konnten in der 62. und 65. Minuten ebenfallse per Doppelschlag den Anschluss wieder herstellen. Die Schlussphase war nun extrem spannend. Unsere MHL-Girls rafften sich aber nochmals auf und konnten den verdienten Sieg einfahren.


Torschützen im Spiel (vlnr.): Denise Herlt, Sarah Nowak, Elcin Bagci, Sophie Pöll (2x), Yvonne Mistlberger, Julia Hinterwirth

Wir haben die Partie unnötig spannend gemacht!
"Ich denke das war heute ein sehr gutes Spiel. Hart, aber nicht überhart geführt, mit sehr guten Tempo. Wenn man die Anzahl der Großchancen betrachtet sind wir an Ende auch als verdienter Sieger vom Platz gegangen, obwohl wir das Spiel unnötig spannend gemacht haben." so Coach Florian Rauch nach dem Spiel.

"Das wir Mitten in der Vorbereitung, nach einem sehr anstrengenden Training gestern, über 80 Minuten ein doch sehr hohes Tempo gehen können, hat mich am Ende doch entwas überrascht. Morgen steht die nächste Trainingseinheit am Programm, bevor wir am Sonntag mit den Testspielen für die KM-Saison 2017/17 beginnen.
Gratulation an die MHL-Truppe, die nun mit 6 Punkten Vorsprung, als einzige ungeschlagene Mannschaft, das Frühjahr gewonnen hat."

Bericht: Manfred Feichtinger
Zurück zur Übersicht