Sonntag, 05.01.2014

U 12-Turniersieg in Kirchdorf

Montag, 06.01.2014: Hallenturnier in Kirchdorf

Pettenbachs U12 holt sich den Pokal

Stolz hielt der Kapitän Niklas Plakolm den Pokal beim Siegerfoto des alljährlichen Kirchdorfer-Bezirksturniers in den Händen. Es war keinesfalls ein leichtgewonnener, die Gegner altbekannte Rivalen, die Pettenbachs U12 alles abverlangten.

Im ersten Spiel hatte Pettenbach die Spielgemeinschaft Adlwang/Bad Hall/Waldneukirchen als Gegner. Ein Geheimfavorit, der aber für die Jungs aus Pettenbach kein Stolperstein sein sollte. Somit eröffnete Maximilian Pühringer mit dem verdienten 1:0 das Turnier. Wenige Minuten später konnte Jannik Panis nach schöner Vorarbeit von Michael Haslinger auf 2:0 erhöhen. Das Spiel schien gelaufen zu sein, deshalb doppelt bitter, dass in der Schlussphase der Toptorschütze Maximilian Pühringer umknickt und nicht mehr weiterspielen kann. Wie schwer die Verletzung ausfällt ist noch ungewiss, aber wir wünschen ihm hiermit gute Besserung.

War es der Schock um den Verlust von Pühringer oder der Leichtsinn einen Gegner zu unterschätzen? Im zweiten Spiel erlitt Pettenbach eine bittere Niederlage gegen die Schlierbacher Kicker die durch einen sauberen Konter das Spiel 0:1 für sich entschieden.

Frustriert verschwanden die Pettenbacher in der Kabine, mit dem Gedanken im Hinterkopf als nächsten Gegner den Rivalen aus Wartberg schlagen zu müssen um noch eine Chance auf den Pokal zu haben. Wartberg hat bis dorthin beide Spiele überragend gewonnen. Hochkonzentriert und mit neuer Taktik die der Trainer mitgab, ging es nun aufs Parkett. Thomas Buchegger wurde auf den Wartberger Star Haslan Ceylan angesetzt, mit seiner körperlichen Stärke konnte er erfolgreich den Stürmer aus dem Spiel nehmen. Dennoch war es anfangs ein offenes Spiel. Rene Fürntratt konnte einige gefährliche Bälle entschärfen und wuchs in dem gesamten Turnier über sich hinaus.

Dann war es soweit nach einem weiten Einwurf schraubte sich der Kapitän Niklas Plakolm in die Luft und setzte den Ball per Kopf genau in den rechten Winkel hinein. In der Halle war es zu spüren, das ein enormer Druck von den Spielern gefallen ist. Pettenbach spielte nun frei auf und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Dann ein Ball von Thomas Artelsmair in die Tiefe, Vorlage von Michael Haslinger und wieder stand der Kapitän bereit und drückte den Ball zum 2:0 über die Linie. Wartberg wollte es nun kurz vor Schluss noch einmal wissen und erhöhte den Druck, doch die Abwehrtürme Thomas Artelsmair und Michael Fellinger konnten die Angriffswellen der Wartberger sicher entschärfen.
Kurz vor Schluss noch ein sauberer Konter der Pettenbacher den Elias Steininger zum 3:0 vollendete. Eine starke Leistung der Almtalkicker die sich verdient selbst zurück ins Rennen um den Pokal holten.

Dank eines weiteren Patzers der Wartberger würde Pettenbach ein Unentschieden reichen um das Turnier für sich zu entscheiden. Doch Trainer Berghamer forderte von der Mannschaft einen Sieg gegen die Rivalen aus Micheldorf. Keine leichte Aufgabe, Micheldorf konnte nach wenigen Minuten die Abwehr und Schlussmann Fürntratt überraschen und den Ball im Tor versenken. Doch jetzt erst recht, so die Gesichter der Pettenbacher. Nicht beeindruckt von dem schnellen Rückstand spielten sie weiter, Elias Steininger zog das Spiel regelrecht auf sich und glich sofort auf 1:1 aus. Nur wenige Minuten später zog der Stürmer mit Rechts ab und versenkte den Ball im langen Eck. Pettenbach machte hinten dicht und brachte das 2:1 verdient über die Zeit.

Nun war es soweit, Siegerehrung… mit 9 Punkten und einer Tordifferenz von 7:2 stemmte der Kapitän den Pokal stolz in die Luft.

Ein Erfolgreicher Tag für Pettenbachs U12.


Bericht: David Berghamer
Zurück zur Übersicht