Donnerstag, 31.10.2013

Junge Pettenbacher Mannschaft siegt mit 2:0

Union Sparkasse Pettenbach - Union St. Marienkirchen/P.  2:0 (2:0)  Details

Tore:
Brandstötter Benedikt (2., 15.)

Im letzten Heimspiel der Herbstsaison empfing Union Sparkasse Pettenbach den in der Liga gut angekommenen Aufsteiger aus St. Marienkirchen/P.. Pettenbach ließ den Gästen trotz vieler Ausfälle kein Chance.
Neben den langzeitverletzten Achleitner und Ramakic mussten die Almtaler auch den gelb gesperrten Krachanov vorgeben. So mussten es gegen die einen Punkt vor Pettenbach gelegenen Aufsteiger die jungen Eigenbauspieler richten.

Gleich in der 2. Minute gab es für die über 300 Zuschauer Grund zum Jubeln.
Benedikt Brandstötter verwandelte einen Eckball direkt. St. Marienkirchen war sichtlich geschockt und kam so überhaupt nicht ins Spiel. Die Brandstätter-Elf dominierte über die gesamte Spielzeit und konnte schon in der 15. Minute die Vorentscheidung erwirken. Abermals schloss Benedikt Brandstötter einen tollen, mit Schwung vorgetragenen Angriff, mit einem Fernschuss aus 22 Metern ab. Der Ball sprang vor Tormann Zach auf, stieg höher als erwartet und somit stand es 2:0. Pettenbach vergab in der Folge noch die eine oder andere Großchance. Von den Gästen war in der ersten Halbzeit kaum etwas zu sehen.
Nach dem Seitenwechsel verwaltete die Heimelf den Vorsprung souverän und ließ kaum Chancen zu. Zwar dominierten die Hausherren im Mittelfeld, konnten aber selber auch nur mehr wenige Chancen erarbeiten.
St. Marienkirchen erwischte keinen gute Tag und ließ sich durch die beiden frühen Brandstötter-Tore komplett aus der Bahn werfen.

Pettenbach bleibt  im Herbst trotz der schmerzlichen Ausfälle Zuhause ungeschlagen. Umso bemerkenswerter ist diese Leistung, da Pettenbach mit der bisher jüngsten Mannschaft angetreten ist und unsere NW-Spieler mit guten Leistungen deutlich aufzeigten. Auf jeden Fall ein Versprechen für die Zukunft. Bleibt nur zu hoffen, dass sie auch in Zukunft die Chance auf möglichst viele Spieleinsätze bekommen.

Nächste Woche müssen die Mannen von Coach Brandstätter nach Schärding. Da ist wohl noch einen Rechnung zu begleichen, haben die Schärdinger doch im Sommer den Aufstieg von Pettenbach durch einen 2:0 Sieg im Almtal verhindert.

Die 1b-Mannschaft gewinnt mit 4:1 (2:1)  Details
Torschützen:
Berghamer David (20., 26.)
Bayrhuber Michael (62.)
Strassmayr Günter (71.)
Zurück zur Übersicht