Sonntag, 07.04.2013

11. Runde: Triumph gegen Ebensee

Sonntag, 7.04.2013: Union Ebensee - SpG Pettenbach/St. Konrad
 0:12 (0:5) 

Erster 2-stelliger Sieg gegen Union Ebensee !!! 

Da die Platzverhältnisse in Ebensee kein Spiel zuließen, wurde das Auswärtsspiel in die Almtal Arena nach Pettenbach verlegt.

www.fussballoesterreich.at

Trotz des miesen Wetters waren wieder über 80 Zuschauer in die Sparkasse Almtal Arena nach Pettenbach gekommen. Ob sie allerdings alle das erste Tor gesehen haben, ist zu bezweifeln. Schon in der ersten Offensivaktion konnte, nach nur 85 Sektunden Neuzugang Lena Henzinger per Kopf unhaltbar zum 1:0 treffen. Wir ließen keine Zweifel aufkommen, was wir uns in diesem Spiel vorgenommen haben.

Mit sehr viel Druck wurde eine gefährliche Aktion nach der anderen herausgespielt. In der 10. Minute traf Juia Burndorfer zum 2:0. Es folgte ein lupenreiner Hattrick von unserer Topscorerin Ina Sommerer. Spätestens zu beim Stand von 5:0 zur Pause wussten die Mädl's aus Ebensee, was ihnen an diesem Nachmittag blühte. Nach dem bitteren Saisonauftakt gegen Titelfavorit Neuhofen (0:11), kam es auch in der 2. Runde bitter.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte traf die frisch eingewechselte Christine Rapberger (49') mit ihrer zweiten Möglichkeit. Bevor sich Ina Sommerer in der 68. Minute ihren verdienten Einzelapplaus (auch von den Mannschaftskolleginnen) bei ihrer Auswechslung abholte, traf sie noch 2 Mal und erhöhte damit schon auf 8:0. Obwohl jetzt beide Stürmer aus der Startelf ausgewechselt waren, war noch kein Ufer für die Ebenseerinnen in Sicht, in Gegenteil die zur Pause gekommene Elisabeth Kaltenbrunner traf, nach ihrem ersten Meisterschaftstor im Derby gegen Scharnstein, auch diesmal nach einem tollen Solo auf unserer linken Angriffsseite.

Dann kam die Erlösung für die gute Seele unserer Mannschaft, Sandra Lindinger. In den Minuten 70 und 85 erzielte sie mit einem Doppelpack ihre ersten beiden Meisterschaftstore. Die gesamte Mannschaft freute sich mit ihr, da sie mit ihrem Engagement für die Mannschaft eigentlich als schon Co-Trainerin angesehen wird.

Zum Abschluss, und damit das Dutzend voll machte Christine Rapberger auch noch ihren zweiten Treffer. Knapp scheiterte Maria Hageneder bei ihrem Meisterschaftsdebüt am Torerfolg, das wäre noch das 'Tüpferl am I' gewesen.

Mit der Einstellung und der Leidenschaft, brauchen wir uns vor keinem in der Liga zu verstecken. Das Team funktioniert! Die Gegner haben uns aber an diesem Nachmittag schon fast leid getan, sie sind eine der sympathischsten Mannschaften der Liga!

Mit ihren 5 Treffern konnte sich Ina Sommerer auf Platz 2 der Torschützenliste vorreihen, in der Tabelle sind wir aufgrund der Tordifferenz momentan auf Platz 3 vorgerückt!

www.meinbezirk.at

Tore: 
Ina Sommerer (5x),
Sandra Lindinger (2x),
Christine Rapberger (2x),
Lena Henzinger,
Julia Burndorfer,
Elisabeth Kaltenbrunner

 

      weitere Spiele der 11. Runde:

  Heimmannschaft - Gastmannschaft Ergebnis
  Union Neuhofen/Krems - SV Windischgarsten 1:1 (0:0)
  SV Scharnstein - Union Waldneukirchen 2:1 (2:0)
  FC Aschach/Steyr - FC Altmünster 0:2 (0:0)
  Schiedlberg/Kematen - Union Wolfern 1b 1:0 (0:0)

 
 
 
 
  
 
Zurück zur Übersicht