Samstag, 09.03.2013

Testspiel gegen St. Oswald

USV St. Oswald/Fr. - SpG Pettenbach/St. Konrad 5:0 (4:0)

Massive Umstellungsschwierigkeiten beim ersten Kontakt mit den grünen Rasen !!

Nach den schwierigen Wetterverhältnissen in den letzten Wochen mussten wir in unser erstes Vorbereitungsspiel ohne echtes Rasentraining gehen. Da die ersten beiden Versuche ein Spiel gegen St. Oswald zu spielen, jeweils an den Bodenbeschaffenheiten gescheitert waren, verlegten wir dieses Spiel am Samstag auf den Kunstrasenplatz in Pregarten, obwohl wir schon auf Sonntag ein Spiel gegen Vöcklamarkt terminisiert hatten. Daher kam auch die Tatsache, dass einige wichtige Spielerinnen nicht an beiden Terminen Zeit hatten. Wir nutzten die Gelegenheit 4 unserer U14 Spielerinnen (Kristina Grosch, Juliane Schlor, Melanie Seidner und Nicole Zotter) Spielpraxis zu geben.

Zu Beginn des Spiel taten wir uns sichtlich schwer mit der Umstellung vom Hallen- bzw. Schneefußball auf den feuchten Kunstrasen. Die Passgenauigkeit und auch die Ballan- und -mitnahme waren große Mankos in unseren ersten Minuten auf dem 'grünen' Rasen 2013. So kam es auch das wir nach 20 Minuten bereist 0:3 im Rückstand lagen.

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten kamen wir aber mit Kampfgeist und Engagement immer besser ins Spiel, zu guten Torchancen reichte es aber in den ersten 45 Minuten noch nicht. Durch einen ins eigene Tor abgefälschten Querpass mussten wir sogar noch das 0:4 kurz vor der Pause hinnehmen.

Nach der kurzen Pause konnten wir aber schon besser kombinieren. Die Laufwege im Sturm waren aber auch weil  dort die Stammspieler gefehlt haben noch nicht optimal. So dass wir es kaum schafften den Druck aufs gegnerische Tor über längere Zeit aufrecht zu halten. Nach einem Konter fingen wir uns einen berechtigeten Foulelfmeter ein. Unsere Torfrau in der 2. Halbzeit (Fiona-Marie Müller) erahnte zwar die Ecke, konnte aber nicht mehr entscheident ablenken. So kam es zum Endstand von 0:5. 

Man konnte, auch wenn das Ergebnis nicht befriedigend ist, aber schon feststellen, dass wir konditionell sehr gute Arbeit geleistet haben. Keine der Stammspielerinnen hatte Schwierigkeiten über die 90 Minuten. Einsatz und Wille passen auch. Wir hoffen jetzt auf schneefreie Wochen, damit wir intensive an der Technik arbeiten können. Zuvor werden wir aber morgen schon das nächste schwierige Spiel gegen die OÖ-Liga Mannschaft in Vöcklamarkt bestreiten. Dort erhoffen wir uns schon die nächsten Schritte was die spielerischen Akzente betrifft.
Zurück zur Übersicht