Freitag, 21.09.2012

SpG Pettenbach/St. Konrad - Union Waldneukirchen

Freitag, 21.09.2012: SpG Pettenbach/St. Konrad - Union Waldneukirchen 4:0 (2:0) Details

Wichtige Punkte durch souveränen Heimsieg !!

Nachdem wir schon im Cup gewinnen konnten, wollten wir gegen die Neueinsteiger aus Waldneukirchen auch in der Meisterschaft wieder auf die Erfolgsspur zurück.

Von Beginn an übernahmen wir das Kommando. Die ersten gute Torchancen wurden aber leichtfertig vergeben. In der 9. Minute konnte die Torfrau der Gäste den Ball nur mehr aus dem Netz holen, nachdem Ina Sommerer, die erstmals als Stürmer aufgestellt war, einen platzierten Schuss aus 16 Metern unhaltbar im Gehäuse unterbrachte. Nach der hochverdienten Führung, verloren wir aber den spielerischen Faden und passten uns dem langsamen Tempo der Gäste an. So wurden viele Bälle verschenkt und kaum Chance kreiert. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit fanden wir wieder gute Chancen vor, so konnte Christine Rapberger in der 34 Minute doch noch auf 2:0 erhöhen.


Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und unseren Mädl's fiel es schwer das Tempo im Spiel hoch zu halten. Gefährlich wurde es aber selten, da unser Libero Jessica Feldmann wieder mit gute Stellungsspiel und Spielübersicht überzeugte und damit keine Chance für die Gäste zuließ. Erst als wir das Tempo nach ein paar taktischen Wechseln wieder erhöhen konnten, wurden auch wieder Torchancen erarbeitet. Als Ina Sommerer (die mittlerweile ins Mittelfeld gewechselt hatte) nach einem tollen Solo durch die Gästeabwehr in der 79. Minute wieder unhaltbar ins Tor schoss, war das Spiel endgültig entschieden. Nur 2 Minute dauerte es bis auch Christine Rapberger ihren Doppelpack vollendete.

Ein hochverdienter Sieg, bei dem wir aber phasenweise das Tempo haben vermissen lassen. Trotzdem sehr wichtige Punkte auf dem Weg unserem Ziel (13 Punkte im Herbst) entgegen.

Tore:
         1:0  Ina Sommerer (9')
         2:0  Christine Rapberger (34')
         3:0  Ina Sommerer (79')
         4:0  Christine Rapberger (81')


 
Ina Sommerer und Christine Rapberger, beide mit Doppelpack
Zurück zur Übersicht