Stadion

 

 

Die f4l-Almtal-Arena in Pettenbach ist eines der schönsten, modernsten
und funktionellsten Stadien im Amateurbereich in Oberösterreich.


Geplant wurde dieses „Schmuckkästchen“ vom Pettenbacher Architekt DI
Ernst Pitschmann, erbaut in den Jahren 2001/02 von der Firma
Staudinger-Bau GmbH aus Pettenbach. Die Erweiterung eines Klubheims
erfolgte in den Jahren 2009/10. Seit dieser Erweiterung werden im
Klubheim laufend Seminare und Workshops veranstaltet.


 

Die Tribüne umfasst 240 Sitzplätze sowie etwa 100 Stehplätze.
Insgesamt gibt es 3 Fussballplätze mit Flutlichtanlagen, einen
Volleyballplatz sowie eine Weitsprungbahn. Bei Spitzenspielen wie etwa
den Derbys gegen Bad Wimsbach oder Sattledt waren pro Fussballspiel
bereits mehr als 600 Besucher auf der wundervollen Sportanlage. Das
absolute Highlight war ein Testspiel im Jahre 2006 gegen den
Rekordmeister Rapid Wien, wo rund 1500 Besucher die Almtal-Arena zum
Beben brachten.

Jedes Jahr rund um die Frühjahrsmeisterschaft
steigt eines der besten U11 Turniere Österreichweit, der „Waldhör Junior
Cup“ in der Almtal-Arena. Viele namhafte Vereine wie etwa der FC Bayern
München, RB Leipzig oder Austria Wien, spielten mit ihren Nachwuchs
Mannschaften bereits bei diesem Turnier mit, wodurch man sich auch
bereits International auf sich aufmerksam machen konnte. Mit dem ÖFB
Ladies Cup Finale 2012, zwischen dem FC Wacker Innsbruck und dem NÖ-SV
Neulengbach, stand ein weiteres Highlight auf dem Programm.

Die
Almtal-Arena gehört somit nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu
einem der bekanntesten Amateur-Stadien in ganz Oberösterreich.