Samstag, 22.09.2012

Starke Anfangsminuten sicherten 4:1 Sieg in Esternberg!!

6. Runde der LLW: Union Esternberg - Union Pettenbach 1:4 (1:3)   Details

Torfolge:

0:1 (06') Marco Fekete
0:2 (11') Elvis Ramakic
0:3 (23') Elvis Ramakic (Freistoß)
1:3 (45'+1') Mario Fuchs (Elfmeter)
1:4 (90'+1') Christian Achleitner

Zuschauer: 250



Nach der mageren Ausbeute in den letzten drei Spiele zählte für Pettenbach dieses Wochenende nur ein Sieg. Die Union Sparkasse Pettenbach musste auf den verletzten Hristo Krachanov verzichten, für ihn rückte Stefan Fekete wieder in die Innenverteidigung.
Ebenfalls eine Änderung gab es im Tor. Für Tobias Zeitlinger stand in Esternberg Manuel Langeder zwischen den Pfosten.

Pettenbach fand sensationell in das Spiel. Bereits nach sechs Spielminuten gab es für die zahlreich mitgereisten Fans Grund zu jubeln. 
Eine schöne Hereingabe von Christian Achleitner konnte Ramakic gerade nicht mehr erreichen, doch der dahinter postierte Marco Fekete verwandelte sicher zur schnellen 1:0 Führung aus Sicht der Pettenbacher.

Nur rund 5 Minuten später nutzte Elvis Ramakic einen Abwehrfehler der Esternberger eiskalt und schob den Ball zum 2:0 in die Maschen.
Pettenbach dominierte klar die Anfangsminuten und setzte in der 23. Spielminute sogar noch einen Treffer nach.

Wiederrum war Elvis Ramakic der Torschütze. Er zirkelte einen Freistoß aus zentraler Position ins Tor - neuer Spielstand 0:3.

Das 3:0 weckte die Gastgeber auf und kamen nun etwas besser ins Spiel. 

Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff foulte Stefan Fekete einen Gegenspieler im Strafraum. Gelb für Fekete und Strafstoß für Esternberg.
 
Langeder entschloss sich zwar für die richtige Ecke, doch der Elfmeter von Fuchs war sehr platziert und scharf geschossen.
Somit verkürzte Esternberg noch vor der Pause auf 1:3.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag. Die Gastgeber nahmen das Spielgeschehen in die Hand und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erziehlen.
Esternberg hatte nun einige Torchancen zu verzeichnen, jedoch scheitert sie immer und immer wieder an einem hervorragenden Manuel Langeder im Tor der Pettenbacher. 

Esternberg gelang der Anschlusstreffer nicht mehr, dafür war Christian Achleitner in der Nachspielzeit bei einem Tormannfehler der Gastgeber zur stellen und erhöhte zum 4:1. 

Das war auch zugleich der Endstand einer sehr interessanten Landesliga Partie mit zwei völlig unterschiedlichen Hälften.

Gratulation an das Team, das in dieser Saison nach dem Sieg in Mondsee auch das zweite Auswärtsspiel der Saison für sich entscheiden konnte!!




Reserve:

Die Reserve kassiert eine 5:0 Klatsche in Esternberg.   Details



 
Bericht: Harald Eitelsebner

Fotos: Harald Eitelsebner
 
Zurück zur Übersicht