Sonntag, 26.08.2012

Pettenbach holt 3 Punkte in Mondsee!

2. Runde der LLW: Union Raiffeisen Mondsee - Union Sparkasse Pettenbach 2:3 (0:1)

0:1 (09') Hristo Markov
0:2 (50') Marco Fekete 
1:2 (72') Nikola Krstic
1:3 (81') Hristo Markov (Freistoß)
2:3 (92') Florian Schmidt

Mondseeland - Stadion: 280


Video Highlighs vom Spiel




Mit einem 5:1 Sieg im Rücken aus der Vorwoche ging es für die Union Sparkasse Pettenbach am vergangenen Samstag nach Mondsee.
Wie aus den letzten Jahren bekannt, zeigte sich die Union Mondsee immer als sehr heimstark. 

Pettenbach begann druckvoll und konnte in den Anfangsminuten gute Chancen verzeichnen. In der 9. Spielminute drang Elvis Ramakic sehenswert in den Strafraum der Gastgeber ein und spielte auf den gut postierten Hristo Markov ab. Markov konnte mit einem schönen Schuss aus der Drehung auf 1:0 für Pettenbach stellen.

Mondsee wirkte auf den frühen Treffer etwas geschockt, viele Fehlpässe waren die Folge.

Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Tobias Zeitlinger nach einem Corner auszeichnen. Nach dieser Chance kamen die Gastgeber besser in die Partie, jedoch konnten sie bis zur Pause keine zwingenden Torchancen verzeichnen.

Wenigen Augenblicke vor der Pause musste Christian Achleitner behandelt werden. Zum Glück konnte der Goalgetter weiterspielen.

Mit der 1:0 Führung der Pettenbacher ging es in die Halbzeit. 

Gleich nach Wiederbeginn hatte Mondsee die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch im Gegenzug  erhöhte Pettenbach auf 0:2.
Achleitner spielte einen Traumpass auf den schnellen Marco Fekete, diese schloss den Konter souverän ab.

Trotz der 2:0 Führung spielte Pettenbach weiter sehr offensiv und konnte auch noch die ein oder andere Torchance herausspielen.

In der 73. Minute gab es Jubel auf Seiten der Mondseer zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, die Freude darüber währte aber nur kurz, denn knapp 10 Minuten vor Schluss konnte Hristo Markov einen Freistoß weltklasse (genau im Kreuzeck) im Tor von Bachleitner versenken.

In der Nachspielzeit verkürzten abermals die Gastgeber - 2:3. 

Pettenbach spielte die letzten Minuten ruhig herunter und lies nichts mehr anbrennen.
Nach 93 Minuten war Schluss und Pettenbach konnte den zweiten Sieg in Serie feiern und zugleich die Tabellenführung verteidigen!

Gratulation an diese starke Leistung!






Für das Reserveteam gab es leider in Mondsee nichts zu holen. Sie kassieren eine 4:0 Klatsche!


Bericht und Fotos: Harald Eitelsebner
Zurück zur Übersicht