Samstag, 18.08.2012

Achleitner - Gala zum Saisonbeginn!

1. Runde der LLW: Union Sparkasse Pettenbach - WSC Hertha Wels  5:1 (4:0)   Details

1:0 (21') Christian Achleitner 
2:0 (26') Eigentor 
3:0 (27') Christian Achleitner  
4:0 (34') Marco Fekete 
4:1 (52') Dizdaric Sandi  
5:1 (88') Christian Achleitner  

Sparkassen-Almtal-Arena: 450 Zuschauer



Endlich ging es wieder los im oberösterreichischen Unterhaus. Die Union Sparkasse Pettenbach traf in Runde eins auf auf den Aufsteiger WSC Hertha Wels. Diese entschieden den Relegationsschlager gegen den SV Pichl für sich.

Etwa 450 Besucher liesen sich bei Kaiserwetter in der Pettenbacher Almtal-Sparkassen-Arena das Match nicht entgehen.
Pettenbach begann mit allen drei Neuzugängen in der Startelf (Zeitlinger, Brandstötter und Ramakic).

Die Anfangsminuten zeigten leichte Vorteile für Pettenbach, doch die erste Chance ging an die Gäste aus Wels, diese fiel jedoch ungefährlich aus.
Ab diesem Zeitpunkt dominierten die Jungs aus Pettenbach das Spiel. Ein Lattenschuss und ein Schuss knapp neben das Tor von Marco Fekete brachten leider noch nicht die erhoffte Führung.

Nach 21 Minuten gab es dann endlich Grund zum jubeln. Christian "Achi" Achleitner tankte sich durch die Welser Innenverteidigung und schloss souverän zum 1:0 ab. Der Gäste Goalie war noch mit den Fingerspitzen dran doch der Schuss von Achleitner war zu platziert.

Danach überschlugen sich die Ereignisse. Einen gut geschossenen Freistoß von Markov konnte Gräff noch abwehren, jedoch brachten die Welser den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Beim Versuch den Ball zu klären wurde ein Welser angeschossen und dieser prallte von ihm ins eigene Tor zur 2:0 Führung für Pettenbach.

Keine 60 Sekunden später konnte Goalgetter Achleitner auf 3:0 stellen.  Die Stimmung in der Almtal-Sparkassen-Arena kochte vor Freude über.

Das 3:0 war in Halbzeit eins noch nicht genug, ein weiterer schöner Spielzug von Pettenbach, Achleitner machte an diesem Spieltag nicht nur Tore, sondern er bereitete auch welche vor. So wie in Spielminute 34, er bediente den in der Mitte gut positionierten Marco Fekete mit einem schönen Stanglpass. Fekete lies sich diese Chance nicht entgehen und stellte noch vor dem Pausenpfiff auf 4:0. 

Schiedsrichter Dr. Thomas Prammer pfiff nach 45 Minuten zur Halbzeitpause. Höchstverdiente Führung für Pettenbach bis zu diesem Zeitpunkt.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag. Die Gäste aus Wels wollten sich mit einem 0:4 nicht geschlagen gegeben.
Die Welser starteten mit einem Lattenschuss in die zweite Halbzeit.
Nach gut 51 Minuten gelang Sandi nach einem Konter sogar der 1:4 Anschlusstreffer aus Sicht der Gäste. 
Sie fanden etwas besser ins Spiel und konnten dem Pettenbacher Angriffs-Express gut dagegen halten.

Das Spiel verlor etwas an Attraktivität, doch mit den Toren war noch nicht genug. 
Nach 88 Minuten fasste sich Christian Achleitner aus gut 23 Meter ein Herz und  zog einfach ab, der Ball fand genau über die Innenstange den Weg zum 5:1 Endstand ins Tor. Achi konnte somit in der ersten Runden einen "Hattrick" verzeichnen.

Beinahe konnte sich noch Neuzugang Benedikt Brandstötter in die Torschützenliste eintragen. Doch leider parierte Gästekeeper Gräff diese Chance .

Alles in Allem ein sensationeller Saisonstart für die Jungs der Union Sparkasse Pettenbach, aber auch für die tollen Fans, die eine richtig gute Stimmung ins Stadion brachten. 

Gratulation zu dieser hervorragenden Leistung an die Spieler und an das Trainerteam!




Bericht: Harald Eitelsebner
Fotos: Toni Fekete
Zurück zur Übersicht