Samstag, 16.06.2012

U 11 gewinnt in Molln erstes Auswärtsspiel

F-Kremstal-U11-Oberliga, 8. Runde, Molln, 25
ZuschauerInnen Molln - Union Pettenbach.

Fr., 15. 6. 2012, 18 Uhr.

 

Pettenbach beginnt mit:
Jonas Stepka im Tor.
Verteidigung: Peter Etzenberger, Matthias Fellinger,
Sarah Feichtinger.
Mittelfeld: Robin Pelech, Michael Klinglmair, Gabriel
Hageneder.
Sturm: Matthias Hagmair, Philipp Etzelsdorfer.

Da nur diese 9 SpielerInnen Zeit hatten (alle anderen
ebenso wie der Trainer schulisch oder familiär verhindert) stellte sich fuer
den heutigen Coach Jürgen Tiefenthaler die Frage nicht, wen er wann
einwechselt.

Mit Molln stand ein langbekannter Gegner auf dem ebenso
bekannten eher kleinen Platz. Der Schiedsrichter kündigte wegen der Hitze 3
kurze Pausen nach je 15 Minuten an und stand eine lange Halbzeitpause an - auch kein
Nachteil, wenn man keine Ersetzleute hat (Molln war mit 14 Kickern da).

Pettenbach begann also ersatzgeschwächt und daher
vorsichtig. Da aber offenbar Molln auch nicht offensiv eingestellt war,
verlagerte sich das Spiel sehr schnell in die Mollner Hälfte.
In der 5. Minute kommt Michael links durch, gibt in den
Strafraum, wo der Tormann den Ball verfehlt und Robin trocken einnetzt.
Pettenbach führt.
Allerdings nicht lange. Kurz darauf kommt Molln rechts
durch, der Schuss kommt flach schräg aufs Tor, Jonas kann ihn zu wenig
ablenken und es steht 1:1.
Doch es geht weiterhin fast nur in der Mollner Hälfte um
den Ball. Die Pettenbacher Verteidiger stehen praktisch auf der Mittellinie.
So auch als Peter im Mittelkreis den Ball bekommt. Doch
statt zu Sarah nach rechts oder Matthias nach links oder auch nach vor zu
schießen, versucht er an einem Mollner vorbeizugehen. Ergebnis: Der Mollner
läuft alleine auf das Pettenbacher Tor zu und entgegen dem Spielverlauf steht
es 2:1 für die Heimmannschaft.

Erst kurz vor der 3. Pause, nach knapp 45 Minuten,
gelingt Pettenach der Ausgleich. Diesmal gibt Robin von links zu Michael in die
Mitte und dieser schießt von der Strafraumgrenze ein.
Molln versucht dann etwas intensiver nach vorne zu
spielen, doch Pettenbachs Abwehr steht sicher und bringt den Ball immer wieder
gut nach vorne.
So auch also Gabriel links außen den Ball bekommt, bis
zur Toroutlinie und diese entlang spielen kann. Aus spitzem Winkel schießt er
aufs Tor. Der Tormann lenkt den Ball so ab, dass er auf der Torlinie rollt,
Matthias Hagmair schaltet am schnellsten, sprintet hin und schießt zum 3:2 ein.
Auch den folgenden Versuche Mollns, die Niederlage zu
verhindern, werden abgewehrt. Kurz vor Ende hebt Gabriel einen Freistoß noch über die Mauer, doch Mollns Torhüter hält.

Der erste Auswaertssieg in der neuen Liga ist geschafft.
Und wem's nicht aufgefallen ist: Am Abend haben's die
Engländer genauso gemacht:
Erstes Tor geschossen, dann 1:2 zurückgelegen und dann
doch 3:2 gewonnen.
Bloß war's bei denen nicht so heiß und konnten sie
Wechselspieler eintauschen.
Ein besonderes Lob also der Kondition unsere
SpielerInnen, die alle durchspielten und trotzdem das Spiel gerade am Ende für
sich entschieden.

Ein besonderes Lob auch an den heutigen Betreuer, der
sich sehr rasch auf das Team einstellte, alle nach dem Aufwärmen beim Namen
nennen konnte und mit seinen Anweisungen (wie's das Team von Günter gewohnt
ist) immer positiv motivierte und das Spiel lenkte.

Und zum Abschluss geht's am Freitag noch nach Micheldorf
zum Derby. Alles Gute!

 

Josef
Gary Fuchsbauer

www.orologirepliche.it
Zurück zur Übersicht