Samstag, 02.06.2012

U 11: Pettenbach - Stein 1:5

Pettenbach beginnt mit:
Jonas Stepka im Tor.
Verteidigung: Matthias Hagmair, Michael Klinglmair, Sarah
Feichtinger.
Mittelfeld: Sebastian Zauner, Marcel Auringer, Manuel
Schürrer.
Sturm: Robin Pelech, Gabriel Hageneder.
Wechselspieler, die schon im Laufe der ersten Halbzeit
zum Einsatz kommen:
Peter Etzenberger, Philipp Etzelsdorfer, Jakob Grubmair

In der ersten Halbzeit gab es nur wenige Torraumszenen. Stein
ist meist im Angriff, ohne jedoch gefährlich vors Tor zu kommen.
In der 12. Minute geht ein Kopfball nach einem Korner
neben das Pettenbacher Tor.
Meist geht es im Mittelfeld innerhalb der Pettenbacher
Spielhälfte hin und her.
Kurz vor der Pause dann ein energischer Vorstoß eines
Steiner Spielers aus der eigenen Hälfte über links nach vor bis fast zur
Toroutlinie, von wo er dann an die Latte schießt.

Halbzeitstand: 0:0.

Nach der Pause dann ganz entgegen dem bisherigen
Spielverlauf:
Anstoß Stein, Pettenbach bekommt den Ball, schießt nach
vor, Robin per Kopf zu Manuel, der sofort von 20 Meter hoch über den Tormann
ins lange Eck zum 1:0 schießt.
Doch nun ist Stein aufgewacht. Nur 4 Minuten später:
35. Minute: 1:1
36. Minute: Korner für Stein, Jonas erwischt den hohen
Ball nicht, doch Stein schießt daneben.
37. Minute: Wieder Korner, Jonas wehrt wieder über die
Toroutlinie.
Nach dem nächsten Korner kommt ein Steiner zum Schuss,
doch Jonas hält.
39. Minute: Ein Angriff Steins endet mit einem Schuss
neben das Tor.
41. Minute: Tor für Stein: 1:2.
44. Minute: Ein Angriff Steins endet mit einem Schuss
neben das Tor.
46. Minute: Ein Angriff Steins endet mit einer
erfolgreichen Aktion von Jonas: Er wehrt den Ball über die Latte ab.
Den Korner wehrt Michael mit dem Kopf ab.
47. Minute: Jonas wehrt nach einem Steiner Angriff gegen
den alleine vor ihm auftauchenden Stürmer ab.
49. und 53. und 54. Minute: Tore für Stein: 1:5.
In der 57. Minute wechselt Stein den Tormann, nachdem er
kurz davor bei einem der ganz wenigen Angriffe Pettenbachs von einem eigenen
Verteidiger im Gesicht verletzt wurde.
Doch kurz darauf kehrt der Tormann als Feldspieler (mit
langer schwarzer Hose) wieder zurück und schaltet sich in die Angriffe ein.
In der 59. Minute hält wieder Jonas.
In der 60. Minute gibt Schiedsrichter Maier Elfmeter,
nachdem ein Steiner Stürmer eher über Jakob fällt (Jakobs Wade trägt dann
deutliche Spuren des Steiner Fußballschuhs), als dass dieser ihn gefoult
hätte.
Der Junge mit der langen schwarzen Hose schießt den
Elfmeter - und Jonas wehrt ab.
Pettenbachs Verteidiger sind begeistert und vergessen zu
laufen, der Elfmeterschütze holt sich den Ball von links neben dem Tor und
schießt wieder.
Jonas wehrt in den Korner ab, der nichts einbringt.
Schlusspfiff.

Der hohe Favorit hat sich letztendlich doch klar
durchgesetzt:
Pettenbach-Stein 1:5.

 

Bericht: Maria Elisabeth Hageneder

Zurück zur Übersicht