Samstag, 15.10.2011

Knappe Heimniederlage gegen Freistadt

Union Sparkasse Pettenbach - SV Hennerbichler Freistadt 0:1 (0:0)  Details  

Zuschauer in der Sparkassen-Almtal-Arena: 220

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles und gutes Spiel, das die Pettenbacher Mannschaft nach Anfangsschwierigkeiten offen halten konnten.
Insgesamt wurden jedoch nur wenige echte Torchancen erspielt. 
In der 11. Minute ging ein Schuss von Günter Strassmair knapp über das Tor.
In der 17. Minute hatte Stefan Fekete nach einem Freistoß die größte Chance auf die Führung. Sein Kopfball ging jedoch über das Tor.
Teilweise sah man von den Pettenbachern sehenswerten Fußball, der Abschluss jedoch fehlte bzw. war der einzige Stürmer Achleitner auf verlorenem Posten.
In der 21. Minute dann die einzige Chance der Freistädter in der ersten Halbzeit. Ein Freistoß landete jedoch neben dem Tor.
Halbzeitstand daher 0:0.

In der zweiten Halbzeit das selbe Spiel, die Freistädter gingen jedoch jetzt etwas konzentrierter ans Werk.
In der 62. Minute dann Toralarm im Pettenbacher Strafraum. Ein Kopfball ging an die Latte und lief dann quer durch den Strafraum.
Die Pettenbacher Abwehr konnte jedoch zur Ecke klären.
Der Korner wurde hoch vor das Tor gespielt und konnte nur kurz abgewehrt werden. Der Abpraller sprang einem Freistädter Spieler vor die Füße und dieser 
verwandelte vom16er sehenswert und unhaltbar zum 0:1.

Pettenbach drängte daraufhin auf den Ausgleichstreffer, der Freistädter Tomann konnte sich jedoch nach einer Cahnce von Achleitner (66. Min.) und einem
Schuss von Pfaffenwimmer (69. Min.) auszeichnen.
Die Freistädter verlegten sich jetzt auf Konterfußball und verteidigten sich geschickt.

Auch die eingewechselten Marco Fekete (70. Min. für Spach) und Kevin Prielinger (77. Min. für Pfaffenwimmer) konnten dem Spiel keine entscheidende Wendung geben.
Vielmehr kamen die Freistädter jetzt zu 2 bis 3 guten Konterchancen, die jedoch etwas leichtsinnig vergeben wurden.

In der 90. Minute dann Pech für Pettenbach - ein Freistoß von Hristo Markov ging ans Lattenkreuz.
In der Nachspielzeit konnte dann keine Chance mehr erspielt werden und der sehr gute Schiedsrichter Waldl Karl beendete nach 96 Minuten die Partie.

Alles in allem ein etwas glücklicher Sieg der Freistädter, der aufgrund der größeren Entschlossenheit letztendlich jedoch verdient war.





1b: Union Sparkasse Pettenbach - SV Freistadt  0:5  Details

Zurück zur Übersicht