Samstag, 08.10.2011

Pettenbach weiterhin im Aufschwung - 2:1 Sieg in Pregarten!

8. Runde der LLO: Union Pregarten - Union Sparkasse Pettenbach 1:2 (1:2)   Details

Torschützen: Hristo Markov 1:1 (20.) , Thomas Langeder 1:2 (43.)

Gelb-Rot: Thomas Langeder (45.)

Zuschauer in der Kronspitz Arena: 150


Pettenbach musste in der 8. Runde beim Auswärtsspiel in Pregarten für den mit gelb-rot gesperrten Marko Fekete, Thomas Löberbauer in die Startelf holen.
Bei starkem Regen entwickelte sich schnell eine interessante Partie. Bereits nach wenigen Minuten, eine schöne Aktion über Hörtenhuemer, Löberbauer und Strassmair, leider ging der Schuss von Strassmair knapp über das Tor.

Nach 15 Spielminuten patzte Manuel Langeder, Michael Stemmer konnte den Ball zur Führung der Gastgeber im Pettenbacher Tor unterbringen - 1:0 für Pregarten.

Aber die Almtaler zeigten sich keineswegs geschockt und so gelang auch kurze Zeit später der verdiente Ausgleich. Ein herrlicher Schuss von Ivo Markov, fand aus ca. 18 Meter genau den Weg ins Tor.

Ab diesem Zeitpunkt hatte Pettenbach das Spiel völlig unter Kontrolle und hatte auch einige gute Möglichkeiten zur Führung. Eine nutzte schließlich Thomas Langeder in der 43. Minute. Nach einer schönen Flanke, hämmerte er den Ball unhaltbar zur 2:1 Führung genau unter die Latte.
Wenige Sekunden nach seinem Tor sah er leider die gelb-rote Karte und musste vom Platz.

Schiedsrichter Prammer pfiff nach dem Ausschluss in die Pause.

Im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielverlauf nicht viel. In der 65. Minute hatte Pregarten eine große Chance zum Ausgleich, doch diese blieb ungenützt.
Im Gegenzug hätte Oliver Pfaffenwimmer beinahe das 3:1 erziehlt, ein Freistoß aus knapp 40 Meter wurde zweimal abgefläscht und landete nur knapp neben dem Tor.

Wiederrum im Gegenzug konnte sich Langeder mit einer tollen Parade auszeichnen, er klärte mit den Fingerspitzen.

78. Spielminute, Christian Achleitner sprintete plötzlich alleine auf das Tor der Gastgeber, Achi konnte nur mehr durch ein Foul vom Tormann gestoppt werden.
Lukas Ascher sah für diesen Torraub rot und zugleich gab es auch Elfmeter.
Der eingewechselte Goalie konnte, wie auch im Spiel der Reserve den Strafstoß abwehren. Christan Achleitner scheiterte beim Versuch.

In den Schlussminuten ergaben sich noch einige Konterchancen für Pettenbach.

Nach 94 Minuten war Schluss und Pettenbach konnte den bereits dritten Sieg in Serie feiern und fand dadurch auch wieder den Anschluss an das obere Tabellendrittel.



Am kommenden Samstag geht es in der Almtal-Sparkassen-Arena gegen den SV Freistadt.






Auch die 1b durfte nach dem 4:3 Sieg im Mühlviertel jubeln. Details


HE

Zurück zur Übersicht