Sonntag, 04.09.2011

Torreiches Unentschieden in der Sparkassen-Arena

3. Runde der LLO: Union Sparkasse Pettenbach - SC Marchtrenk 4:4 (1:3)   Details

Torschützen: Markov 1:1 (19.), Achleitner 2:3 (49.) 4:4 (92.), Tokic 3:3 (68.)

Zuschauer: 250



Startelf: Langeder - Pfaffenwimmer, Hörtenhuemer, Waldhör, Strassmair - Fekete M., Krachanov, Markov, Fekete S., Spach - Achleitner

Vor Spielbeginn wurde Günter Strassmair für sein 400. Pflichtspiel für die Union Sparkasse Pettenbach geehrt.

Im Spiel der 3. Runde gegen den SC Marchtrenk, wollte die Union Pettenbach an den "3er" vom Mühlviertel anschließen und zuhause den ersten Sieg feiern.
Gleich in der 1. Spielminute kam Spach nach einem Seitwärtszieher im Strafraum zur ersten guten Möglichkeit, leider zu schwach für den Gästekeeper.
Nur 180 Sekunden später, stand Spach wieder im Mittelpunkt, leider mit einem Fehler, den Marchtrenk zur 0:1 Führung nutzte.

In der 18. Spielminute bewies Hristo "Ico" Markov erneut sein Talent bei Standartsituationen. Einen Freistoß aus 20 Meter zirkelte Markov sehenswert über die Mauer genau ins Marchtrenker Gehäuse - neuer Spielstand 1:1

Nach dem Ausgleich fand Pettenbach besser ins Spiel und gelang auch wenig später durch Achleitner beinahe der Führungstreffer.

Unerklärlicherweise hatte Pettenbach an diesem Spieltag unglaublich viele Abspielfehler und Unsicherheiten in der sonst sehr souverän spielenden Verteidigung.
10 Minuten vor der Halbzeitpause besserte Manuel Langeder mit einer sensationellen Parade einen schweren Fehler von Mario Hörtenhuemer aus.
Keine 2 Spielminuten später -  unnötiges Foul von Hörtenhuemer - Marchtrenk spielte den Freistoß schnell ab auf Gencer, dieser netzte zur 1:2 Führung der Gäste.
Und es kam noch schlimmer für Pettenbach - 45. Minute: wieder eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft, Marchtrenk nützte alle Fehler und somit ging es mit einem 1:3 Rückstand in die Pause.

In der Halbzeit wechselte Coach Brandstätter, Tokic für Spach in die Partie. Pettenbach versuchte alles um die Partie noch zu drehen.
Gleich nach Wiederbeginn - ein Traumpass von Krachanov auf Goalgetter Achleitner in den Strafraum - "Achi" verkürzte sicher auf 2:3.
Nach dem Anschlusstreffer wurde der an diesem Tag nicht sehr sicher aufspielende Hörtenhuemer ausgewechselt, für ihn kam Kevin Prielininger neu ins Spiel.

67. Spielminute in der Sparkassen Almtal Arena - Zuckerpass von Prielinger auf Tokic. Tokic beendete diese herrliche Aktion mit dem verdienten 3:3 Ausgleich.

Der SC Marchtrenk war in der 2. Halbzeit nur mit verteidigen beschäftigt - Pettenbach kontrollierte die Partie und hatte noch einige sehr gute Tormöglichkeiten. Die beste zur 4:3 Führung hatte Krachanov. Schlögl im Tor von Marchtrenk konnte den extrem scharfen Freistoß von Pfaffenwimmer aus gut 35 Meter nur abprallen lassen, der Ball kam daraufhin zu Krachanov, leider ging sein Versuch weit übers Tor.

5 Minuten vor Spielende, es war ein Entlastungsangriff von Marchtrenk - leider konnte der Angriff im Strafraum von Pettenbach nur mit einem Foul gestoppt werden - Elfmeter für Marchtrenk.
Langeder erriet die Ecke, aber der Elfmeter von Bouchal war zu platziert - 3:4.

Pettenbach gab nicht auf und versuchte nochmals den Ausgleich zu erzielen.

92. Minute - Christian Achleitner stand nach einem Eckball genau richtig und staubte zum 4:4 Ausgleich ab - sein Jubel und die Freude über sein bereits 5. Saisontor war riesengroß.


Pettenbach machte an diesem Spieltag einfach zu viele Fehler und das Schiedsrichterteam agierte auch nicht gerade glücklich. Aber sei wie es sei Pettenbach gab sich nach dem 1:3 Rückstand nicht auf und bot in Halbzeit zwei eine gute Leistung, die am Ende auch mit einem Zähler belohnt wurde.




Die 1b Mannschaft erziehlte das erste Saisontor und zugleich machten sie den ersten Saisonpunkt 1:1 Details
Torhüter Manuel Pimmingstorfer parierte 2 Elfmeter!!!


HE









Zurück zur Übersicht