Sonntag, 09.01.2011

U12 Hallenturnier Kirchdorf

Die U12 musste ihr Taltent am 7. Jänner in der Gruppe B unter Beweis stellen.
Der erste Gegner war Bad Hall. Das Spiel endete 5:0 für Pettenbach. Das zweite Spiel stellte sich schon schwieriger dar. Der Gegner heiß Union Schlierbach. Doch dank des Treffers von Simon Aitzetmüller in der Schlußminute endete das Spiel 2:1. Sieg für Pettenbach. Im dritten Spiel gegen GW Micheldorf war der Endstand wieder eindeutiger 4:1 für unsere Jungs. Das lezte Spiel bestritt die U12 gegen die Union Adlwang/Waldneukirchen.
Nach kurzer Zeit waren die Pettenbacher mit 1:2 in Rückstand geraten. Durch Kritik kassierte der Tormann Tobias Mitterhuemer in der 7 Spielminute die blaue Karte und musste das Spielfeld verflassen. Sevic Nazmi hütete statt ihm das Tor. Durch einen Freistoß für die Gegner stand es bald 1:3.
Der Kampfgeist war geweckt. Nach kurzer Zeit gelang ihnen der Treffer zum 2:3.  Nun wollte die Jungs mehr. Es gelang ihnen der Anschlußtreffer, Endstand 3:3.
Durch dieses Unentschieden sicherten sich die U12 Pettenbach den ersten Platz in der Gruppenphase und somit den Aufstieg in die Finalrunde.

Die Finalspiele waren am 9. Jänner 2011.
Vielleicht etwas zu siegesicher bestritten die Jungs ihr erstes Spiel gegen Windschgarsten. Es wollte einfach nicht so klappen wie sie es sich vorgestellt hatten. So endete das Spiel mit 2:2.
Der Sieger dieses Spieles wurde nun mittels 7 Meter schießen entschieden. Als erstes war Windischgarsten dran. Doch Tobias Mitterhuemer ließ den Ball nicht an sich vorbei. Nun war Dommink Kaufmann an der Reihe. Sicher traf er das Tor. Nächste Chance für Windischgarsten. Noch einmal gab Tobias sein Bestes und ließ den Ball nicht ins Tor. Nun war Simon Aitzetmüller der alles entscheidende Schütze. Suverän versenkte er den Ball im Netz.
Nun konnten die Jungs jubeln. Sie waren im großen Finale um Platz 1 oder 2 dabei.

Der Gegner hieß wie auch schon einmal in der Gruppenphase Union Schlierbach.
In der zweiten Spielminute konnte der Torhüter der Schlierbacher einen Angriff abwehren. Jedoch gelang es ihnen nicht den Ball vom Tor wegzubekommen. So passierte das Unglück. Eigentor. Glück für Pettenbach 1:0. So hieß auch der Endstand.

Durch diesen Sieg sicherte sich die Mannschaft der U12, wie auch schon im Vorjahr, den Titel Hallenbezirksmeiser in ihrer Altersguppe. Es waren tolle und spannende Spiele, mit spitzen Leistungen jedes einzelnen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem überaus gerechtfertigten Titel.
MB


Zurück zur Übersicht