Freitag, 13.05.2011

U10 Pettenbach - Kematen/K.

U10 Pettenbach - Kematen/K.  4:0  (4:0)   Details

Ein U10-Team besteht aus einem Torwart und 6 weiteren Spielern oder Spielerinnen.
Und obwohl Kematen nur mit genau sieben Spielern da war und niemanden zum Wechseln hatte,
wurde das Spiel nicht durch die Kondition entschieden, denn die Tore fielen in den ersten
19 Minuten, doch gerackert, gelaufen und gespielt wurde mit vollem Elan bis zur 50. Minute.

Pettenbach begann mit Jonas Stepka im Tor, rechts hinten Sarah Feichtinger, links hinten
Matthias Fellinger, rechts im Mittelfeld Peter Etzenberger und links Marcel Forster, und
vorne Manuel Schürer und Sebastian Zauner.
Das Spiel begann gleich wie auf einer schiefen Ebene. Der erste Schuss von Manuel wird vom
Torwart gehalten.
3. Minute: Marcel zum 1:0.
5. Minute: Manuel zum 2:0.
In der 7. Minute kam erstmals Kematen vor das Pettenbacher Tor. Den anschließenden
Corner wehrt Peter ab und leitet den Konter ein, der sehr rasch durchgeführt wird, doch
leider geht Marcels Schuss knapp daneben.
8. Minute: Manuel zum 3:0.
Kurz darauf wieder Marcel knapp daneben.
Dann fängt Manuel einen Ausschuss ab, spielt zu Sebastian, der wieder zurück - doch der
Tormann hält Manuels Schuss.
Mitte der ersten Hälfte wechselt Pettenbach: Statt Marcel, Manuel und Sebastian kommen
Michael Klinglmair, Robin Pelech und Gabriel Hageneder.
Kurz darauf wird ein Freistoß von Matthias abgewehrt.
Auf der anderen Seite schießt Kematen von ganz links vorne aufs Tor, der Ball geht an
die Unterkante der Latte und von dort entlang der Toroutlinie hinaus.
Dann der zweite Teil von Pettenbachs Wechsel: Peter, Sarah, Robin werden durch Matthias
Hagmair, Rene Krumphuber und Marcel ersetzt.
In der 19. Minute schießt Marcel einen Corner, Kematen wehrt ab und Matthias Fellinger
zieht von der Mittellinie aus ab: 4:0.
Kurz darauf wieder ein Corner von Marcel. Kematen wehrt ab, Matthias Hagmair mit links zu
Michael, der sofort aus der Drehung schießt. Doch der Tormann wehrt wieder ab.
Dann wieder Kematen: Corner, Michael wehrt mit dem Kopf ab.
Beim nächsten Angriff wieder Matthias Hagmair zu Michael, doch dessen Fernschuss
streift am Tor vorbei.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff gibt es wieder Corner für Kematen. Der Ball kommt aus der
Verteidigung wieder zu Matthias, der gleich zu Gabriel weiterspielt, dieser zu Marcel,
der zieht rechts nach vorne, gibt hinein zum mitgelaufenen Matthias H., doch Kematen wehrt ab.

Die zweite Halbzeit beginnt Pettenbach mit Jonas, Sarah, Matthias F., Peter, Marcel,
Manuel und Robin, der damit erstmals in dieser Saison in einem Spiel nicht im Tor spielt.
Wieder beginnt das Spiel mit Angriffen Pettenbachs. Manuel erkämpft sich den Ball,
gibt zu Marcel, dessen Schuss vom Tormann gehalten wird. Kurz darauf erkämpft sich Peter
den Ball, läuft, gibt zu Marcel und wieder hält der Tormann. Dann ist es Robin, der Kematen
den Ball abnimmt und dieser kommt über Marcel, Manuel und wieder Marcel - doch wieder zum
Kematner Tormann.
Dann spielt Marcel von hinten heraus und Robins Angriff wird in den Corner abgelenkt. Marcel
schießt diesen über die Verteidigung zu Manuel, der aber leider den Ball nur mit der Hüfte erwischt.
In einer weiteren Aktion wird ein Fernschuss Peters abgewehrt, Michael kommt an der Toroutlinie
zum Schuss und fabriziert ein ähnliches Kunststück wie in der ersten Halbzeit Kematen: der Ball
geht an die Unterkante der Latte und von dort entlang der Toroutlinie hinaus.
Mitte der zweiten Halbzeit wechselt Pettenbach alle anderen Spieler ein: Statt Sarah und Matthias F.
kommen Matthias H. und Rene in die Verteidigung, statt Peter spielt Michael in der Mitte und statt
Manuel und Robin kommen Sebastian und Gabriel in den Sturm.
Marcel schießt einen Freistoß von ganz links über das lange Eck. Seinen nächsten Freistoß wehrt
die Verteidigung ab und Marcels Nachschuss dreht der Tormann ganz athletisch gerade noch über die
Latte.
Nachdem wieder einmal der Kematner Tormann über die Mittellinie ausgeschossen hatte, tritt
Michael zum Freistoß an. Doch die Verteidigung wehrt ab.
Kurz darauf probiert es Michael aus dem Spiel heraus mit einem Fernschuss, der aber übers Tor geht.
Dann schickt Marcel Gabriel, doch der immer bessere Tormann läuft genau richtig heraus und ist
schneller am Ball.
Das Publikum sieht zwar keine Tore mehr, aber viele schnelle Spielzüge und Torschüsse.
Michael fängt einen Ausschuss ab und schießt leider daneben.
Sebastian schickt Gabriel - leider zu weit.
Ein Kopfball von Sebastian nach einem Corner geht knapp daneben.
Das Spiel endet nach einem Sololaufs Marcels auf der rechten Seite mit einem Schuss neben das Tor.
Diesmal gibt es auch kein Elfmeterschießen, weil der Platz schon für das U11-Spiel benötigt wird.

Josef Gary Fuchsbauer

Zurück zur Übersicht