Sonntag, 22.05.2011

SIEG im Abstiegskrimi gegen den FC Munderfing

Union Sparkasse Pettenbach - FC Munderfing   3:2 (3:2) Details

Tore: Spach (1:1 16.), Achleiter (2:1 Pen. 34.), Tuschek (3:2 45.); 0:1 (4.), 2:2 (35.)

 

Im Spiel gegen den in der Frühjahrstabelle auf Platz 3 liegenden FC Munderfing zeigte sich auch in den Anfangsminuten, dass es keine leichte Aufgabe wird. Munderfing ging bereits nach 4 Minuten durch einen sehr schön getretenen Freistoß von der Strafraumgrenze in Führung - keine Abwehrmöglichkeit für Manuel Langeder im Tor der Almtaler. Pettenbach kam bis zur 15. Minute nicht richig in die Gänge. Doch plötzlich aus einem Gestocher im Strafraum der Gäste kam der Ball genau auf Philipp Spach, der überlegte nicht lange und zog einfach ab - 1:1.

Von diesem Zeitpunkt an hatte Pettenbach das Spiel im Griff und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten.

In der 34. Spielminute stand wieder Philipp Spach im Mittelpunkt. Er wurde im "16er" gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt - Elfmeter für Pettenbach.

Pettenbach-Goalgetter Christian "Achi" Achleitner ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zum 2:1. Es war übrigens sein 13. Saisontor!

Der Stadionsprecher war noch nicht einmal mit der Bekanntgabe des Tores fertig, stand es auch schon wieder 2:2. Nach einem schnellen Angriff von Munderfing konnten die Innviertler nach einer Flanke per Kopf ausgleichen.

Kurz vor Pausenpfiff eine sehr schöne Ballstafette von Pettenbach. Christian Achleitner spielt mit viel Übersicht auf David Tuschek, der kam aus vollem Lauf und hämmerte den Ball unhaltbar zur erneuten Führung für Pettenbach ins Tor der Munderfinger - 3:2 nach 45 Minuten.

Mit dieser 3:2 Führung ging es dann auch in die Pause.

5 Minuten nach Wiederbeginn in Halbzeit 2, große Freude bei den Munderfinger- Fans als der Schiedsrichter ein Foul im Pettenbacher Strafraum sah und auf den Punkt zeigte, doch der Linienrichter zeigte an, dass das Foul NICHT im Strafraum war und es gab zum Glück nur einen Freistoß an der Strafraumgrenze (Das Foul war eindeutig im 16er!!!).

Nach dieser Aktion gab es nicht mehr viele Highlights, 2 gute Freistöße von Oliver Paffenwimmer, die aber der Gästekeeper sicher abwehren konnte.

In der Schlussphase riskierte Munderfing alles um vielleicht doch noch den Ausgleich zu schaffen. In der 85. Minute war es auch fast soweit, doch ein Kopfball ging nur an die Querlatte - Glück für Pettenbach.

Fazit vom Spiel: Im Großen und Ganzen war es ein verdienter und enorm wichtiger Sieg gegen das Tabellenschlusslicht

 Die Besten: Philipp Spach, Günter Strassmair

 

 

Auch die 1b konnte gegen den Fc Munderfing 3 Punkte machen und gewannen mit 2:0 durch Tore von Polic und Fallmann. Details                                                                

 HE

Zurück zur Übersicht