Samstag, 30.09.2017

6. Runde Vöcklabruck

Samstag, 30.09.2017: 
Union Pettenbach - Vöcklabrucker SC 1:1 (0:1)
Tor: Sarah Nowak
Details

Punkt gegen Titelfavorit Vöcklabruck!

Das Spiel gegen Vöcklabruck hielt leider nicht was die Tabellensituation versprochen hatte. Die Gäste gehen in der ersten Halbzeit aus dem Nichts in Führung, unsere Ladies gleichen in der 2. verdient aus. Spielerisch war die Partie allerdings kein Leckerbissen, was zum einen der Spielweise der Gäste und zum anderen dem Gesundheitszustand unserer Elf geschuldet war. Am Ende ein gerechtes Remis 1:1 (0:1).

Beiden Mannschaften merkte man von der ersten Minute an, das hier keiner verlieren wollte. Beide Abwehrreihen standen sehr tief. Die Gäste-Elf agierte nur mit langen Bällen auf die schnellen Stürmer Zopf und Mair. So fand das Spiel über weite Strecken der ersten Halbzeit nur zwischen den Abwehrreihen statt, Torchancen Mangelware.
Nach etwa 30 Minuten nutzten die Gäste einen individuellen Fehler und eroberten den Ball vor unserem Tor. Den ersten Abschluss konnte unsere Torfrau Sophie Pöll noch grandios parieren, beim Nachschuss war sie allerdings machtlos. Nach einer kurzen Schockphase übernahmen unsere Ladies das Kommando und konnten noch 3 gute Chancen heraus spielen, leider ohne Torerfolg. Damit ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabine.

2. Halbzeit - das spielerische Niveau fehlt weiter!
Nach der Seitenwechsel hatten die Gäste ihre stärkste Phase. In den ersten 15 Minuten konnten sie sich die ersten Chancen aus dem Spiel heraus erarbeiten. Hier half der Elf von Coach Florian Rauch einerseits eine stark spielende Torfrau, zum anderen waren die Abschlüsse präzise nicht genug.
Je länger das Match nun dauerte, umso tiefer standen die Gäste. Die Abwehr von Vöcklabruck versuchte nur mehr unser, zugegeben nicht besonders gutes, Spiel zu zerstören. in der 69. Minute konnte Sarah Nowak nur mehr durch ein Foul im Strafraum am Torabschluss gehindert werden. Den logischen Strafstoß verwandelt die gefoulte selber, allerdings erst im Nachschuss.
Direkt im Gegenzug hatte Vöcklabruck noch eine gute Chance, als Lisa Mair an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. Der Unparteiische entschied auf Freistoß, die Gäste hätten hier gerne auch Strafstoß gehabt. Eine knappe Entscheidung. Kurz vor Schluss wäre unseren Ladies in Person von Christine Rapberger fast noch der 'Lucky Punch' gelungen, ein Distanzschuss kann von der Vöcklabrucker Torfrau gerade noch an die Querlatte gelenkt werden. Am Ende bleibt ein gerechtes Unentschieden.
Leistungsgerechtes Ergebnis!
"Aufgrund des gesundheitlichen Zustands unserer Mannschaft können wir mit dem Punkt sehr gut leben. Die Mädls haben alle gegeben, mehr war heute einfach nicht drin. Es war eine schwere Partie, weil der Gegner nur mit hohen Bällen auf die schnellen Stürmer spielt. Diese Spielweise liegt uns nicht besonders. Wir hätten in der ersten Halbzeit schon 2 Handelfmeter bekommen müssen, dann wäre die Partie gegen Ende nicht so emotional gewesen!" so Trainer Florian Rauch nach dem Match.

"Enttäuschend war nur die Reaktion von Vöcklabruck am Ende. Nach dem Motto 'Schuld sind immer die anderen' suchen sie die Fehler nur beim Schiedsrichter, anstatt sachlich über die eigene Leistung nachzudenken. Ich hätte mir von Vöcklabruck mehr Professionalität erwartet." so Co-Trainer Manfred Feichtinger zum Spiel.

Kommende Woche steht das letzte Auswärtsspiel der Herbstsaison in Peuerbach am Programm.
Bericht: Manfred Feichtinger
Frauenklasse OÖ Süd/West
Rang Mannschaft Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. Union Peuerbach 6 6 0 0 17:8 9 18
2. Union Pettenbach 6 5 1 0 27:7 20 16
3. Vöcklabrucker SC 6 4 1 1 28:6 22 13
4. Union Weibern 4 3 0 1 12:5 7 9
5. FC Münzkirchen 5 2 0 3 15:15 0 6
6. UFC Lochen 5 2 0 3 4:8 -4 6
7. SC Schwanenstadt08 4 0 0 4 4:17 -13 0
8. SV Hohenzell 5 0 0 5 5:22 -17 0
9. Union St. Peter/H. 5 0 0 5 4:28 -24 0
Zurück zur Übersicht