Samstag, 06.11.2010

Union Sparkasse Pettenbach - SK Schärding

Union Sparkasse Pettenbach lässt dem SK Schärding keine Chance

12. Runde LLW KM Union Sparkasse Pettenbach - SK Schärding     7:2  (3:1)  Details    Bericht Unterhaus


Tore: Krachanov 2., Achleitner 5., Spach 26., 78., Fekete S. 54., Pfaffenwimmer 74., Strassl 87.; Puttinger 23. Wenny 65.

Mit einem 7:2 Kantersieg verabschiedeten sich die Spieler der Union Sparkasse Pettenbach vom
letzten Heimspiel im Jahr 2010. Bereits in der 2. Spielminute köpfelte Hristo Krachanov den Ball
am herauslaufendem Schärdinger Schlussmann Haas vorbei - 1:0.

Nur 3 Minuten später konnten die 350 Zuschauer in der Sparkassen-Arena erneut jubeln, als
sich Hristo Krachanov stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und einen schönen
Querpass auf Christian Achleitner spielen konnte, dieser verwertete souverän zum 2:0.

Nach gespielten 23 Minuten hatte sich Pettenbach-Goali Jochen Ecker bei einem Freistoß gehörig
verrechnet, der geschossene Freistoß, aus gut 25 Meter, senkte sich plötzlich ins Tor - 2:1.
Dann war Pettenbach wieder an der Reihe. Philipp Spach trug sich in der 26. Minute zum 3:1 in
die Schützenliste ein. Mit einem Hammer vom 16er- Eck, ließ er Haas im Schärdinger Tor
keine Abwehrchance.
Mit diesem 3:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Pettenbach hätte bis zu diesem Zeitpunkt auch noch
klarer führen können.

Kurz nach Anpfiff in Hälfte 2 fiel das Flutlicht aus. Schiedsrichter Ullmann musste die Partie für
ca. 15 Minuten unterbrechen. 54. Spielminute einen sehr gut getretenen Freistoß von
Hristo Krachanov konnte Stefan Fekete per Kopf zum 4:1 verwerten.
Knappe 10 Minuten später verkürzte der SKS auf 4:2, nach einer schönen Flanke setzte
Sebastian Wenny einen Kopfball unhaltbar ins Pettenbacher Tor.
Oliver Pfaffenwimmer nützte in der 74. Minute einen Abwehrfehler und netzte sicher zum 5:2.
Nur eine Minute später musste Hristo Krachanov verletzungsbedingt ausgetauscht werden,
für ihn kam Thomas Löberbauer ins Spiel.
Das 6:2 in der 78. Spielminute machte wieder Philipp Spach. Er zog aus 16 Meter ab und Gerald Haas
war nach einem schweren Abwehrfehler erneut geschlagen.
Und auch Werner Strassl konnte sich in der 87. Minute noch feiern lassen, als er in einen
verunglückten Abschlag vom Schärdinger Keeper hineinsprintete und zum 7:2 für Pettenbach
einschießen konnte.

Auch mit diesem hohen Ergebnis ging dieser Sieg heute völlig in Ordung, Pettenbach hatte noch viele
Chancen das Spiel höher für sich zu entscheiden.





Res. Union Sparkasse Pettenbach - SK Schärding    1:2  (0:0)   Details
HE
Zurück zur Übersicht